Read e-book online Algebraische Topologie: Eine Einführung PDF

Posted by

By Prof. Dr. rer. nat. Ralph Stöcker, Prof. Dr. rer. nat. Heiner Zieschang (auth.)

ISBN-10: 3322867854

ISBN-13: 9783322867858

ISBN-10: 351912226X

ISBN-13: 9783519122265

"... Dieses Buch bietet sich als sehr empfehlenswerte Einführung in die algebraische Topolige an und eignet sich sowohl zum Selbststudium als auch zum Aufbau einer Lehrveranstaltung. ..." G. Lettl. Internationale Mathematische Nachrichten, Wien

Show description

Read Online or Download Algebraische Topologie: Eine Einführung PDF

Best german_5 books

New PDF release: Visualisierung in Mathematik, Technik und Kunst: Grundlagen

Prof. Dr. Andreas gown lehrt an der Fakultät für Mathematik der Universität Bielefeld. Prof. Dr. Gottfried Jäger in der Abteilung Photographie und layout an der FH Bielefeld.

Lehrbuch der Hochspannungstechnik - download pdf or read online

Professor LESCR hat von 1946 bis 1956 am Lehrstuhl für Elektrotech­ nik der Technischen Hochschule Fridericiana zu Karlsruhe zugleich mit Vorlesungen über elektrische Antriebe und Bahnen und elektrische Anla­ gen, in einer zuletzt dreisemestrigen Vorlesung, die Grundlagen der Hoch­ spannungstechnik gelehrt.

Die Verarbeitung von Preisinformationen durch Konsumenten - download pdf or read online

Die Arbeit liefert einen Beitrag zur verhaltenswissenschaftlichen Preistheorie. Sie behandelt theoretisch und empirisch die für die Theoriebildung wichtige und für die preispolitische Praxis relevante Fragestellung: Wie werden Preise von Konsumenten als info intern verarbeitet, d. h. wahrgenommen und beurteilt?

Extra info for Algebraische Topologie: Eine Einführung

Sample text

Fiir x E X heiBt die Teilmenge Gx = {gx I 9 E G} c X der Orbit von x. h. wenn es ein 9 E G mit x = gx' gibt. 1 auch mit (x) = Gx bezeichnen (x EX). Fiir festes 9 E Gist die Abbildung X ~ X, x ~ gx, ein Homoomorphismus (mit Inversem x ~ g-lx). DaB G auf X operiert, bedeutet also folgendes: Jedem 9 E Gist ein Homoomorphismus von X zugeordnet; dem Produkt zweier Gruppenelemente entspricht die Komposition der Homoomorphismen, und dem neutralen Element 1 E G entspricht die Identitiit idx: X ~ X. Wenn G die diskrete Topalogie hat, ist die Stetigkeit von G x X ~ X iiquivalent dazu, daB die Abbildung X -+ X, x ~ gx, fiir aile 9 E G stetig ist.

F(x) = (Xl, ... y ist fur ein ).. 1 = 1. Also entsteht pn-I(K) aus sdn-l, indem man solche Punkte x, y miteinander identijiziert. 7 Satz Die Abbildung F: (Ddn, sdn-l) --+ (pn(K), pn-I(K)) ist ein relativer Homoomorphismus mit Flsdn-1 = p. y ist fur ein ).. 1 = l. (b) pn(K) entsteht aus pn-l(K) durch Ankleben einerdn-Zelle mit Klebeabbildung p: sdn-l --+ pn-l(K). Beweis Die Aussage Flsdn-l = p ist klar. Die Menpe Un+! 14 begegnet. , = Kn der dort angegebene Homoomorphismus, so ist -l h n+l O F Ddn\sdn-l : --+ 1llldn IN.

Mit einiger Muhe kann man auf allen Flachen und Mannigfaltigkeiten, die uns bisher begegnet sind, differenzierbare Atlanten finden. Viel erstaunlicher ist es, daB es Mannigfaltigkeiten gibt (sogar schon in der Dimension 4, wie man seit kurzem wei£), die keine differenzierbaren Atlanten besitzen. Warum differenzierbare Mannigfaltigkeiten ein besonderes Interesse verdienen, konnen wir hier nicht naher ausfuhren und verweisen dazu auf Bucher uber Differentialtopologie ([Brocker-Janich], [Hirsch]).

Download PDF sample

Algebraische Topologie: Eine Einführung by Prof. Dr. rer. nat. Ralph Stöcker, Prof. Dr. rer. nat. Heiner Zieschang (auth.)


by Ronald
4.5

Rated 4.92 of 5 – based on 15 votes